Geese-Town-Dancers

Das Breetzer Herrenhaus

 

 

Geese-Town-Dancers Algermissen e.V.

 

[bild.jpg] [bild.jpg] [bild.jpg]

 

Die „Geese-Town-Dancers“ in Algermissen gründeten sich durch die Initiative des damaligen Vorsitzenden des DRK-Ortsvereins Algermissen Werner Hallmann. Er bat Ulla Stern, die Mitglied im DRK-Ortsverein Algermissen ist, und von der bekannt war, dass sie mit ihrer Familie Square Dance in Hannover tanzt, für eine Feier 1991, die anlässlich des 80jährigen Bestehens des DRK-Ortsvereins bereits 1990 geplant wurde, mit einigen tanzwilligen Mitgliedern eine Tanzdarbietung einzustudieren.

Das 1. Treffen war am Sonntag, den 14. Oktober 1990 mit Erich Stichnothe als Caller. Wir übten jeden 2. Sonntag.

Als Erich Stichnothe im Frühjahr 1991 nach Süddeutschland zog, konnten wir Ulrich Schatz als Caller gewinnen. Da einige Tänzer, die nicht Englisch konnten und auch sich nicht trauten, den Caller zu fragen, wurde zusätzlich ein übungsabend jeweils donnerstags eingerichtet, an dem Ulla Stern die Figuren noch einmal erklärte und mit den Tänzern übte.

 

Der Auftritt im Oktober 1991 anlässlich des 80jährigen Bestehens des DRK-Ortsvereins motivierte die Tänzer dermaßen, dass sie dieses Hobby weiterhin fortsetzen wollten. Da Ulrich Schatz sich aber nicht auf Dauer für den Sonntag verpflichten wollte, wurde Ulla Stern gebeten, das Callen zu lernen. Sie besucht seitdem regelmäßig Callerseminare, wenigstens 1x pro Jahr.

 

Im Sept. 1992 führte Ulla Stern die erste Graduation durch. Danach wurde die Anfängerklasse jeweils donnerstags unterwiesen. Da Werner Hallmann sich von der Vereinsform Vorteile für die Gruppe versprach, wurden die „Geese-Town-Dancers“ im Herbst 1992 als eigenständiger Verein in das Vereinsregister eingetragen.

 

Diese wurden dann in Wochenendlehrgänge umgewandelt, als man 1995 den Buß- und Beettag abschaffte. In diesem Jahr kam auch noch ein zweiter Lehrgang im Sommer dazu, damit Tänzer vor der Graduation ihr Wissen noch vertiefen konnten. Seit dem März 2000 gibt es auch noch einen dritten Lehrgang, immer vor der Studentjamboree. Vom 20.-22. Juni 2003 konnte Ulla Stern ihren 20. Intensiv-Course veranstalten.

 

Seit 1992 veranstalten die Geese-Town-Dancers jedes Jahr am 3. Wochenende im Januar die „Student-and-Angel-Party“, weil im Raum Hannover ein Fest für die Anfänger bisher fehlte.

 

Die „Geese-Town-Dancers“ sind auch reiselustig. Sie fahren mit ihren Students jedes Jahr am 2. Januarwochenende nach Dortmund zur Studentparty der Kohlenpotthoppers. Neben diversen Clubbesuchen und Besuchen von Tanzveranstaltungen unternahmen sie auch zahlreich Reisen im In - und Ausland:

 

1991 nach Berlin und in den Spreewald

1992 nach Prag

1993 nach London und Umgebung und zum Summer Jamboree nach Antwerpen

1994 nach Eisenach

1995 nach Paris und zum Summerjamboree nach Kassel

2000 nach Schottland.